heimat|boden|los

hinsehen – hinhören – mitreden

Geschichten

Ingo Schuster aus Rohne über die Auswirkungen einer möglichen Umsiedlung

| 2 Kommentare

Ingo Schuster wohnt mit seiner Familie auf einem Vierseithof in Rohne. Er engagiert sich im Ortschafts- und Gemeinderat sowie im Bündnis “Strukturwandel jetzt – Kein Nochten II”. In Teil zwei seiner Geschichte erzählt er über die Auswirkungen einer möglichen Umsiedlung.

Der erste Teil seiner Geschichte ist hier zu sehen.

2 Kommentare

  1. (Quelle: Adenauercampus.de) – “Ziel der Sozialen Marktwirtschaft ist „Wohlstand für alle”. Der Mensch wird nicht als Werkzeug, Instrument oder Mittel zum Zweck angesehen, sondern der Mensch steht im Mittelpunkt” und zwar mit seinen Rechten! Die erste Aufgabe des Staates ist gerade diese Rechte durch Justiz zu schützen. Der Abbruch deieses Auftrages wird die deutsche Wirtschaft nicht beschädigen.

    Wenn man Energie braucht, produziert man sie neu und ohne jemanden (die Wohnruhe) zu verletzen. Ich meine durch die Sonne, den Wind und das Wasser. Das Land, das Glühbirne erfunden hat, kann dafür auch vernünftigere Energiequelle finden.

    Ich sehe (immer wieder) so was und denke, dass China bloß fürs Geld den Kapitalismus (inkl. Politiker und Geschäftsleute) als Gegenstand kaufen kann.

  2. macht|sprach|los

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.