heimat|boden|los

hinsehen – hinhören – mitreden

Geschichten

23. Mai 2014
Keine Kommentare

Keine Energiewende ohne Braunkohle

Der SPD-Politiker Thomas Jurk lebt in Weißkeißel. Der in Görlitz geborene Bundestagsabgeordnete setzt sich für seine Heimat, die Lausitz, ein. Wie er die Energiewende sieht und was er zur Entstehung des Findlingspark Nochten beigetragen hat, erzählt er uns im Tagungszentrum dieser außergewöhnlichen “Gartenanlage”.
Weiterlesen →

5. Mai 2014
Keine Kommentare

Kontroverser geht es kaum

Als ob der MDR es gewusst hätte…
Am 05. Mai lud der öffentlich-rechtliche Sender vier Mitdiskutanten ein, die unterschiedlicher nicht hätten sein können. Gäste waren Adrian Rinnert von der Bürgerinitiative “Strukturwandel jetzt – Kein Nochten II”, der Anwalt Martin Maslaton, welcher bekennender Gegner der Braunkohle ist, und als Gegenstimmen Lena Kostrewa (SPD) vom “Pro Lausitzer Braunkohle e.V.”, sowie Johannes Beermann (CDU), Staatsminister und Chef der Sächsischen Staatskanzlei. Die Talkrunde ist sehenswert, auch wenn am Ende, wie so oft in deutschen Fernsehtalks, eine klare Tendenz fehlt. In der MDR-Mediathek sind die “Fakt ist…!”-Sendungen dauerhaft anzuschauen (klicken):

Fakt ist...! vom 50. Mai 2014 Weiterlesen →